Ingo Schindler als Schützenmeister der Hoch-Rottal-Schützen im Amt bestätigt

Die wiedergewählte Vorstandschaft des Schützenverein Hoch-Rottal, von links Sportleiter Timo Seidel, Kassier Josef Windmeier, 2. Schützenmeister Johannes Biedersberger, 1. Schützenmeister Ingo Schindler, Schriftführer Martin Schindler und Jugendleiter Johann Sommerstorfer.
Die wiedergewählte Vorstandschaft des Schützenverein Hoch-Rottal, von links Sportleiter Timo Seidel, Kassier Josef Windmeier, 2. Schützenmeister Johannes Biedersberger, 1. Schützenmeister Ingo Schindler, Schriftführer Martin Schindler und Jugendleiter Johann Sommerstorfer.

Eggenfelden. Bei der Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Hoch-Rottal wurde 1.Schützenmeister Ingo Schindler von den Mitgliedern einstimmig für weitere drei Jahre gewählt. Als sein Stellvertreter fungiert wie in der letzten Amtsperiode Johannes Biedersberger. Den Jugendbereich betreut weiterhin Jugendleiter Johann Sommerstorfer. Auch Schriftführer Martin Schindler und Kassier Josef Windmeier wurde für eine weitere Amtsperiode gewählt. Die Kassenprüfung wird auch in der nächsten Wahlperiode Klaus Sobotta und Anton Stöger obliegen. Beisitzer sind in den nächsten drei Jahren Carmen Palme, Sebastian Dunkel und Jürgen Ländler. Als Fahnenjunker wurde Georg Ländler gewählt, welcher seinen Vater ablöst. Die Pflege der vereinseigenen Ausrüstung übernimmt weiterhin Lorenz Ganghofer. Die Wahlleitung übernahm die 3. Bürgermeisterin Johanna Leipold, die sich sehr erfreut über den reibungslosen Wahlverlauf zeigte. Für alle Ämter stellten sich auf Anhieb Mitglieder zur Verfügung, die dann auch ohne Gegenstimmen von der Versammlung gewählt wurden. In ihrem Grußwort lobte Johanna Leipold das große Engagement des Vereins sowohl auf sportlicher wie auch gesellschaftlicher Ebene. Dieses Spiegelte sich auch in den Berichten des 1.Schützenmeisters, des Sportleisters und des Jugendleiters wieder. Im vergangenen Jahr konnten wieder zahlreiche sportliche Erfolge auf Gau-, Landkreis-, und Bezirksebene verbucht werden. Auch die vereinsinternen Schießen und die Stadtmeisterschaft konnten mit sehr erfreulichen Ergebnissen bestritten werden. Aber auch finanziell steht der Verein, dank der vorbildlichen Arbeit von Kassier Josef Windmeier auf gesunden Beinen. So konnte in den vergangenen Jahren trotz Investitionen in die Ausrüstung ein ausgeglichener Haushalt vorgelegt werden. Als Ausblick auf die neue Saison gab 1. Schützenmeister Ingo Schindler noch einige Termine für die kommende Saison bekannt. Des Weiteren sprach er noch einige Sicherheitsbestimmungen an, die bei der Benutzung von Luftdruckwaffen zu beachten sind.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.