Hoch-Rottalschützen schließen Saison 18/19 ab

Bild: Die Teilnehmer mit ihren Preisen nach der Preisverteilung mit 1. Schützenmeister Ingo Schindler (links).
Bild: Die Teilnehmer mit ihren Preisen nach der Preisverteilung mit 1. Schützenmeister Ingo Schindler (links).

Eggenfelden. Zum Abschluss der laufenden Saison veranstalteten die Hoch-Rottalschützen ihr traditionelles Endschießen. Die Wertung erfolgte abwechselnd nach Ring- und Teiler- Ergebnis. Mit dem Luftgewehr konnte sich Mario Seidel in der Schüler- und Jugendklasse mit hervorragenden 95 Ringen behaupten. Den zweiten Platz belegte Patrick Geier mit einem 35,2 Teiler, gefolgt von Marco Seidel mit 70 Ringen mit dem Lichtgewehr. In der Schützenklasse konnte sich Martin Schindler mit 95 Ringen gegen die starke Konkurrenz durchsetzen. Gefolgt von Georg Ländler (12,0 Teiler) und Ingo Schindler (93 Ringe). Den vierten Platz belegte Josef Windmeier mit einem 59,0 Teiler, den fünften Platz Johannes Biedersberger mit 93 Ringen. In der Disziplin Luftpistole konnte Lorenz Ganghofer mit 90 Ringen die Konkurrenz hinter sich lassen. Rang zwei und drei belegten hier Hans Sommerstorfer (72,1 Teiler) und Timo Seidel (87 Ringe), gefolgt von Ingo Schindler (266,2 Teiler) und Josef Windmeier (79 Ringe). Das Schießen war mit insgesamt 22 Startern in zwei Disziplinen wie auch in den letzten Jahren gut besucht.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok